HINWEIS
Ihre Aktienfonds für den
Deutschen Mittelstand.
Morningstar Rating Header Fondsnote 1	 Rating Header
Live Depot Icon
Live Depot Icon
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr
Fondsnote Monringstar Link

Ranking Platz 1 DAS INVESTMENT
Platz 1 von 26
Rendite 5 Jahre

Ranking Platz 1 Citywire
Platz 1 von 16
Rendite 5 Jahre

Ranking Platz 3 ING Diba
Platz 3 von 31
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 1 Financial Times
Quartil 1 (279 Fonds)
Rendite 5 Jahre

Ranking Platz 2 fit4fonds
Platz 2 von 31
Rendite 5 Jahre

Stand 15.10.2019 Mehr anzeigen

Häufige Fragen (FAQ)
zum Alpha Star

HäufigHäufig SicherheitSicherheit KostenKosten AnlagestrategieAnlagestrategie Handel Handel Fragen zu FondsFragen zu Fonds DividendenfondsDividendenfonds

« Alle Fragen einblenden

Handel

Wird der Alpha Star-Fonds an einer Börse gehandelt?

Die Alpha Star-Fonds werden nicht an der Börse gehandelt, können aber trotzdem über die meisten Broker und Banken wie z.B. comdirect, DKB, ebase, Consorsbank, ING Diba oder Ihre Hausbank gekauft werden.

Die Alpha Star-Fonds werden nicht an einer Börse gehandelt, da das Listing an einer Börse für einen Fonds lediglich ein zusätzlicher Vertriebsweg ist, der jedoch auch zusätzliche Kosten verursacht. Für einen vergleichsweise kleinen Fonds und dessen Anleger ist ein Börsenlisting damit nicht sinnvoll, da dies unnötig die Kostenquote im Fonds erhöht und somit die Rendite für den Anleger reduzieren würde.

Bei einem Börsenlisting eines Fonds werden die Anteile nicht wie bei Aktien zwischen einzelnen Anlegern gehandelt. Vielmehr wird die Kauforder eines Kunden von der Börse an die Fondsgesellschaft weitergeleitet, also genauso wie, wenn der Anleger über die Bank Fondsanteile kauft. Dann leitet die Bank die Order an die Fondsgesellschaft weiter. Anders ausgedrückt, Handelspartner beim Kauf und Verkauf von Fondsanteilen ist immer die Fondsgesellschaft, egal ob Sie über die Börse oder die Bank Fondsanteile kaufen.

Wie lange sollte mein Anlagehorizont sein?

Bei Aktieninvestments sollten Sie grundsätzlich einen langfristigen Anlagehorizont verfolgen. Das heißt, Sie sollten mindestens über einen Zeithorizont von 5 Jahren, besser darüber hinaus, verfügen. Hintergrund dessen ist, dass Aktienkurse historisch gesehen kurzfristigen Schwankungen unterworfen sind, aber auf einen langen Zeitraum gesehen Zuwächse aufweisen. Siehe dazu auch Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts DAI: DAI Renditedreieck

Zu welchem Kurs kaufe & verkaufe ich Anteile?

Der Preis des Fonds wird börsentäglich berechnet. Wird ein Kaufauftrag für Fondsanteile aufgeben, erfolgt die Abrechnung mit dem nächstmöglichen Kurs, d.h. dem Kurs des nächstmöglichen Schlusstags. Das bedeutet, z.B. wird die Order am Montag aufgegeben, wird diese mit dem am Dienstag ermittelten Kurs ausgeführt. Die Ausführung und Buchung erfolgt dann am Mittwoch. Am Donnerstag erfolgt dann der Ausweis der Position im Depot und der Kaufpreis wird gebucht. Bei einem Verkauf verhält sich der Prozess äquivalent.

Beispiel: Mo: Ordererteilung > Di: Berechnung Schlusspreis > Mi: Buchungstag > Do: Buchung

Kann ich meine Fondsanteile jederzeit wieder verkaufen?

Ja, Fondsanteile können jederzeit ohne Einschränkung wieder verkauft werden. Eine Rücknahmegebühr wird hierbei nicht erhoben.

Warum wird der Fonds bei 40 Mio. Euro Anlagevolumen geschlossen?

Die Alpha Star-Fonds sind Spezialitätenfonds in der Nische mittelständischer Unternehmen (Nebenwerte), da diese eine höhere Renditeerwartung aufweisen. Die Marktkapitalisierungen der investierten Unternehmen beträgt im Schnitt zwischen 20 Mio. Euro und 500 Mio. Euro, womit die Unternehmen kleiner sind als Unternehmen z.B. aus dem DAX, die Marktkapitalisierungen von mehreren Milliarden Euro aufweisen. Um die Strategie der Alpha Star-Fonds auch in Zukunft erfolgreich umsetzen zu können, wird der Fonds bereits bei 40 Mio. Euro für neue Anleger geschlossen.

Wie investiert man in die Alpha Star-Fonds?

Über die Wertpapierkennnummer (WKN) des Alpha Star Aktienfonds HAFX64 oder des Alpha Star Dividendenfonds HAFX8L können die Fonds bei den meisten Banken gekauft werden. Dabei ist zu beachten, dass oftmals ein Ausgabeaufschlag von bis zu 5% erhoben wird. Unter Umständen lässt sich die Höhe des Ausgabeaufschlages mit einem Kundenbetreuer verhandeln. Erhalten Sie bei Ihrer Bank keinen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, können Sie sich über die Alpha Star Management GmbH ein Depot bei ebase eröffnen und hier den Fonds für 0% Ausgabeaufschlag kaufen. Unsere Partnerbank ebase ist eine Tochtergesellschaft der Commerzbank AG und spezialisiert auf das Fondsgeschäft. Hinzu kommt, dass für Kunden bei ebase bei Transaktionen mit Fonds keine Gebühren für Käufe oder Verkäufe anfallen.

Hier können Sie Ihr ebase-Depot voll digital und innerhalb von wenigen Minuten eröffnen: ebase-Depot eröffnen

Gibt es eine Mindestanlagesumme bzw. einen Höchstbetrag?

Die Mindestanlagesumme beträgt 1.000 Euro. Über Sparpläne kann man darüber hinaus auch schon ab 10 Euro pro Monat in den Fonds investieren. Eine Obergrenze gibt es nicht. Jedoch hat das Fondsmanagement beschlossen, den Fonds bei 40 Mio. Euro Volumen für neue Anleger zu schließen.

Siehe auch: Warum wird der Fonds bei 40 Mio. Euro Anlagevolumen geschlossen?

Wann ist das perfekte Timing für einen Einstieg in den Fonds?

Die Börsen sind durch ein ständiges Auf und Ab geprägt, wobei bei langfristiger Betrachtung eine klare Aufwärtsbewegung stattgefunden hat. Wie sich die Börsen in Zukunft entwickeln werden und wann eventuell Korrekturen bevorstehen bzw. wie lange diese dauern werden, kann niemand sagen. Jegliche Aussage darüber ist spekulativ und in einem hohen Maß mit Unsicherheit behaftet. Für Anleger reduziert sich Antwort auf die Frage des Timings damit auf die Fristigkeit der Anlage. Wer in Aktien investiert, sollte einen möglichst langen Zeithorizont berücksichtigen (min. 5-10 Jahre). Über einen langen Zeitraum sind die Chancen auf positive Kursentwicklungen sehr gut. Zum Beispiel lag die Wahrscheinlichkeit in den vergangenen 150 Jahren Geld zu verlieren bei Null, wenn man ein Investment über einen Zeitraum von 20 Jahren gehalten hat.

Um sich von Kursschwankungen zu befreien, besteht die Möglichkeit den sog. Cost-Average-Effekt zu nutzen. Dieser bedeutet, dass regelmäßig für einen gleichen Betrag Fondsanteile erworben werden, etwa über einen Sparplan. Dies hat zur Folge, dass je nach Kursbewegung einmal zu niedrigen Kursen gekauft wird und einmal zu höheren Kursen. Im Mittel ergibt sich damit ein Durchschnittskurs, der bei einer langfristigen Aufwärtsbewegung der Aktienmärkte zu einer optimieren Rendite führt. Je nach Belieben können die Käufe z.B. monatlich, quartalsweise oder jährlich erfolgen.

Weitere Informationen zum Optimalen Einstiegszeitpunkt finden Sie in der Kolumne des Alpha Star-Magazins von Juni 2018: ALPHA STAR-MAGAZIN Juni 2018 oder in einem Video erklärt unter folgendem Link: Der optimale Anlagezeitpunkt

Gibt es eine Mindestanlagesumme?

Ja, die Mindestsumme für den Kauf von Fondsanteilen beträgt 1.000 Euro.

Kann in den Alpha Star Aktienfonds auch mit einem Sparplan investiert werden?

Ja, der Alpha Star Aktienfonds und der Alpha Star Dividendenfonds sind sparplanfähig, so dass mittels eines Sparplans investiert werden kann. Die Höhe der Mindestgrößen der Sparplanraten ist von der jeweiligen Bank abhängig, ist jedoch meist bereits ab 10 Euro pro Monat möglich.

Aktienfonds ExpertenInvestoren und Experten
Die Alpha Star-Fonds investieren für Unternehmer, Familien und viele Privatpersonen in den Deutschen Mittelstand, um langfristig und stabil Vermögen zu vermehren. Lesen Sie, was Investoren und Experten über die Alpha Star-Strategie denken.
Interviews Newsletter

Erhalten Sie die wichtigsten Videos und Interviews der Alpha Star-Fonds direkt in Ihren Posteingang:

Updates einrichten