Lipper Rating Header Morningstar Rating Header Fondsnote 1	 Rating Header Fund Award 2021 Mini Deutscher Fondspreis 2020 Mini
Live Depot Icon
Live Depot Icon
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr
Börsen-Radio Mittelstand im Lockdown-Quartal 2021
Fonds-Advisor Felix Gode im Gespräch
Zum Radio-Beitrag
Mittelstand im Lockdown-Quartal 2021
Fonds-Advisor Felix Gode im Gespräch

Alpha Star-Fonds in 2016 mit positiver Rendite

Gute Zahlen von Depotunternehmen treiben Rendite an

Alpha Star-Fonds in 2016 mit positiver Rendite

Die Alpha Star-Fonds sind momentan nicht in investiert

Der Jahresstart 2016 war börsenseitig gesehen alles andere als einfach. Der DAX verlor im ersten Monat des Jahres 2016 8,8 % und im Februar gleich noch einmal 3,1 %. In den ersten beiden Monaten kumulierte sich damit ein Verlust von 11,6 % für den deut­schen Leitindex. In der gleichen Zeit konnte sich der DWB Alpha Star Aktien dem schwachen Umfeld zwar nicht ganz entziehen, verlor aber in den ersten beiden Monaten 2016 mit 2,7 % deutlich weniger als der Gesamtmarkt. Im Februar konnte sogar eine positive Rendite von 0,7 % erzielt werden.

In den ersten beiden Märzwochen legten der Gesamtmarkt und auch der Alpha Star-Fonds nunmehr deutlich zu. So konnte der Alpha Star-Fonds seit Monatsbeginn einen Zuwachs um 3,2 % erreichen. Dies hat zur Folge, dass die im Januar aufgelaufenen Verluste bereits wieder ausgeglichen sind und auf Jahressicht eine Rendite von nunmehr 0,4 % zu Buche steht. Der DAX hat seit Jahresbeginn hingegen noch immer einen Rückstand von 7,5 % auf dem Konto.

Allzeithoch rückt in greifbare Nähe

KEYWORD

Mit dem jüngsten Anstieg des Fonds auf nunmehr rund 115,9 Euro pro Anteil rückt zudem das bisherige Allzeithoch des Fonds von Anfang Dezember 2015 in greifbare Nähe. Der damalige Höchststand lag bei 117,9 Euro pro Anteil, also noch einmal knapp 2,0 % über den Stand von heute.

Hintergrund der jüngsten Rally an den Aktienmärkten waren weitere Notenbankeneingriffe an den Kapitalmärkten. So wurden die Leitzinsen in Europa nicht nur auf nunmehr null Prozent gesenkt, sondern auch das Anleihekaufprogramm ausgeweitet. Dies beflügelte die Aktienmärkte merklich. Dabei ist vor allem die Hoffnung maßgeblich, dass das günstige Geld von den Banken an die Wirtschaft weitergereicht und dort für Investitionen verwendet wird. Dies wiederum sollte das Wachstum ankurbeln, dass derzeit noch immer mäßig, aber wohlbemerkt positiv ist.

Gute Zahlen treiben Rendite an

Für den Alpha Star-Fonds im Speziellen waren neben dem Umfeld auch die guten Zahlen der Depotunternehmen für die sehr gute Entwicklung verantwortlich. So konnten die meisten Unter­nehmen des Fonds mit guten Berichten für 2015 und positiven Ausblicken auf 2016 überzeugen. Vor allem zeigten sich auch die jüngsten Neuengagements des Fonds als maßgebliche Renditebringer.

Seit Aufnahme Mitte Februar 2016 konnten die Titel adesso AG (+17,3 %), MBB SE (+13,2 %) und bet-at-home.de AG (+16,9 %) jeweils bereits merklich an Wert zulegen und steuerten damit einen erheblichen Teil zur guten Entwicklung des Fonds bei. Dies bestätigt einmal mehr, dass es vor allem dann sinnvoll ist zu investieren, wenn die Märkte gerade von einer Schwächephase geprägt sind. Dies gilt vor allem für qualitativ gute Unter­nehmen. Alle drei genannten Titel haben mit ihren vorläufigen Zahlen für 2015 die eigenen Erwartungen übertreffen können.

Beitrag teilen

Autor Gero GodeAutor Gero Gode ist einer der Mitgründer der Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt das Ziel, in die besten Geschäftsmodelle der Zukunft zu investieren. Und das stets zu einem fairen Preis. Folgen Sie Gero Gode auf LinkedIn.

Alpha Star Inhaltsübersicht