HINWEIS
Lipper Rating Header Morningstar Rating Header Fondsnote 1	 Rating Header Fund Award 2020 Mini Deutscher Fondspreis 2020 Mini
Live Depot Icon
Live Depot Icon
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr
€Fondsnote Monringstar Link

Ranking Platz 1 DAS INVESTMENT
Platz 1 von 209
Rendite 5 Jahre

Ranking Platz 1 Citywire
Platz 1 von 15
Rendite 5 Jahre

Ranking Platz 1 ING Diba
Platz 1 von 29
Rendite 5 Jahre

Ranking Platz 1 Financial Times
Quartil 1 (106 Fonds)
Rendite 5 Jahre

Ranking Platz 1 fit4fonds
Platz 1 von 30
Rendite 5 Jahre

Lipper Fund Award 2020

Deutscher Fondspreis 2020

Fund Award 2020

€uro Fondsnote 1

Stand 31.08.2020 Mehr anzeigen

Magazin August 2020 als pdf herunterladen

Substanz+: Die Strategie des Alpha Star Dividendenfonds erklärt

Wer in Aktien investiert, verfolgt in der Regel das Ziel einer höheren Rendite als mit anderen Anlageformen.

Keine Anlageklasse hat über die Jahrzehnte hinweg durchschnittlich mehr Rendite eingebracht als Aktien. Durch die anhaltende Nullzinsphase kommen zudem immer mehr Anleger auf den Geschmack von Aktien, die bislang überwiegend in Anleihen oder Festgelder investiert haben.

Jedoch gibt es selbst bei Aktienrenditen große Unterschiede in der Erwartungshaltung. Wer in einen breiten Index investiert, kann über einen langen Zeitraum zum Beispiel mit 5-7% Rendite rechnen. Mit Small Caps oder Aktien aus Entwicklungsländern sind auch 10-15% möglich. Hinzu kommt die Möglichkeit, Portfolios mehr oder weniger dynamisch auszurichten, was durch eine Veränderung des Branchenmixes oder der Breite der Streuung möglich ist.

So ist es zum Beispiel denkbar, nachhaltige Renditen von 20% oder mehr zu erzielen, wenn man auf ein Portfolio mit sehr wenigen Titeln in wachstumsstarken Branchen oder Entwicklungsmärkten setzt.

Die Kehrseite ist, dass man mit einem solchen Portfolio auch bereit sein muss höhere Schwankungen und andere Risiken auszuhalten. Das ist nicht jedermanns Sache. Auf der anderen Seite liefert ein breit gestreutes Portfolio mit Titeln aus defensiven Branchen unter Umständen zwar geringere Schwankungen, aber nur eine Rendite, die nicht wesentlich über der des Gesamtmarktes liegt.

Diesen Überlegungen folgend, beantwortet der Alpha Star Dividendenfonds folgende Kernfrage:

Wie kann man die verschiedenen progressiven und konservativen Elemente so miteinander verbinden, dass ein optimaler Mix entsteht, der…

  • …Überrenditen ermöglicht und…
  • …vorsichtigen Anlegern dennoch die Möglichkeit eröffnet, in Aktien zu investieren?

Substanz+ Strategie des Alpha Star Dividendenfonds

Die Ausschüttungen

Ein wesentliches konservatives Element bei Geldanlagen sind regelmäßige Ausschüttungen. Anleger erhalten beim Alpha Star Dividendenfonds pro Quartal 1% ihres Fondsvermögens als Ausschüttung, also 4% pro Jahr.

Natürlich darf man Dividenden oder Ausschüttungen nicht eins zu eins als Zinsersatz betrachten. Dennoch können Anleger mit dem Alpha Star Dividendenfonds auch in schlechten Börsenphasen einen Zahlungsstrom aufrechterhalten. Insofern ist mit Dividendentiteln auch in Zeiten der Nullzinsen die Möglichkeit eines passiven Einkommens möglich.

Ein positiver Nebenaspekt ist bei Ausschüttungen, dass diese zu einer steuerlichen Optimierung beitragen. Zum einen wird der steuerliche Freibetrag von 801€ (Ehegatten: 1.602 €) durch die Ausschüttungen genutzt. Zum anderen senken Ausschüttungen die Höhe der jährlichen Vorabsteuern auf Fonds. Im aktuellen Zinsumfeld kann die Ausschüttung von 4% in vielen Fällen sogar dafür sorgen, dass gar keine Vorabbesteuerung geleistet werden muss.

Das Renditeelement

Die grundsätzliche Methodik der Aktienauswahl, die bei Alpha Star zur Anwendung kommt, hat auch im Alpha Star Dividendenfonds bestand. Grundsätzlich werden nur Unternehmen des deutschsprachigen Mittelstands gekauft:

  1. deren Kapitalverzinsung hoch ist,
  2. die positive Cashflows produzieren,
  3. die zukünftiges Wachstumspotenzial haben
  4. und die eine gute bilanzielle Ausstattung aufweisen.

Insofern kommt grundsätzlich jedes Unternehmen in beide Alpha Star-Fonds, dass unseren Analyseprozess positiv durchläuft. Um die kontinuierlichen Ausschüttungen im Alpha Star Dividendenfonds zu ermöglichen, werden jedoch an die Aktien des Dividendenfonds zusätzliche Kriterien gestellt:

  1. Sie müssen eine Dividende in Höhe von mindestens 1% ausschütten.
  2. Es sollte eine Historie steigender Ausschüttungen vorhanden sein.
  3. Es sollte das Potenzial erkennbar sein, dass die Ausschüttungen zukünftig steigen.

Mit diesen zusätzlichen Anforderungen wird klar, dass nicht alle Unternehmen des Aktienfonds auch in den Dividendenfonds Eingang finden können. In der Regel wird die Überschneidung zwischen beiden Fonds bei rund 50% liegen.

Das Sachwertelement

Die verbleibenden 50% des Dividendenfonds werden mit Titeln bestückt, die das substanzielle Fundament des Fonds untermauern. Dabei ist die Rede von Unternehmen des deutschsprachigen Mittelstands, die ein hohes Maß an Substanz aufweisen.

Diese Substanz tritt in Form von Immobilien, hohen Cashbeständen oder Unternehmensbeteiligungen zu Tage. Zudem sind diese Unternehmen dadurch gekennzeichnet, dass sie zwar nicht so dynamisch, dafür aber sehr verlässlich und gut prognostizierbar wachsen. Negative Überraschungen sind hier deutlich unwahrscheinlicher. Durch die hohe Substanz und Verlässlichkeit schütten diese Unternehmen stetig hohe Dividenden aus, auch in schwierigen Börsenphasen.

Wir sprechen hier von wertbeständigen Qualitätsunternehmen mit einem Sachwertfaktor. Damit bilden diese Unternehmen die Basis hinsichtlich der regelmäßigen Ausschüttungen. Die wachstumsstarken Unternehmen, die gleichzeitig auch im Aktienfonds enthalten sind, stehen hingegen für die Steigerungen der Ausschüttungen und tragen zur Erhöhung der absoluten Ausschüttungswerte bei.

Das Resultat

Der gesunde Mix an Aktien mit einem hohen Renditepotenzial und Aktien mit einem hohen Substanzwert bietet in erster Linie die Möglichkeit der regelmäßigen Ausschüttungen in attraktiver Höhe von 1% pro Quartal bzw. 4% pro Jahr. Seit Auflage des Fonds im November 2017 hat der Fonds nunmehr 10 Quartals-Ausschüttungen getätigt. Insgesamt wurden damit bereits 10% in nicht einmal drei Jahren an die Anleger ausgeschüttet.

In der Größenordnung dürften Einkommensanlangen heutzutage nur schwer zu finden sein. Für Anleger bietet sich also der Vorteil eines verlässlichen passiven Einkommens. Die erwähnten steuerlichen Aspekte kommen hinzu.

Der Sachwertfaktor, als auch die Dividenden, fungieren als stabilisierendes Element. Das gilt in erster Linie für schwierige Börsenphasen. Damit gehen wir davon aus, dass die Volatilität des Dividendenfonds in schlechten Börsenphasen etwas niedriger ist. Vor allem über einen langen Zeitraum kompensiert dieser Effekt die durch die Substanzwerte etwas geringer zu erwartende Renditen in guten Börsenphasen.

Aus der Kombination aus wachstumsstarken Aktien und Sachwerteaktien können Anleger langfristig eine Zielrendite von durchschnittlich über 10% erwarten, die damit klar über dem Gesamtmarkt liegt. Gleichzeitig müssen Sie nicht auf stabilisierende Ausschüttungen verzichten. Insgesamt ist die Portfolioarchitektur damit so ausgelegt, dass Anleger langfristig eine attraktive risikoadjustierte Rendite erhalten.

Fazit

Nicht alle Aktienanleger sind gewillt, für eine hohe Rendite auch hohe Schwankungen in Kauf zu nehmen. Das gilt insbesondere in Zeiten unsicherer Märkte. Zu defensiv zu investieren, kostet jedoch wertvolle Renditepunkte.

Der Alpha Star Dividendenfonds bietet hier eine elegante Lösung. Durch die Kombination von wachstumsstarken Unternehmen und Unternehmen mit hohen Substanzwerten wird eine gute Balance geschaffen. Zudem wirken die Dividenden in fallenden Märkten abfedernd. Mit den Ausschüttungen haben Anleger zudem eine verlässliche Quelle passiven Einkommens. Dieser Mix erlaubt zum einen eine Überrendite zum Gesamtmarkt, bei gleichzeitig erwartungsgemäß gedämpfter Schwankungsbreite.

Mit dieser Ausrichtung ist der Alpha Star Dividendenfonds in seiner Positionierung in Deutschland einzigartig.

Erfahren Sie mehr über den Alpha Star Dividendenfonds.

War dieser Artikel hilfreich? Bitte bewerten Sie:

Autor des Beitrags "":


Bewertung: 5 von 5 bei 5 Bewertungen

Sie interessieren sich für weitere Details über die Alpha Star-Aktienstrategie, persönlich erklärt vom Fondsmanager Felix Gode? Gerne bieten wir Ihnen aktuell monatliche Updates:

Jetzt exklusiv für Sie:
Unser Investoren-Magazin
und Videos des Fondsmanagements

  • Alpha Star-Magazin monatlich
  • Video-Bericht des Fondsmanagements monatlich
  • Wichtige Depot-Updates gelegentlich

Jetzt Updates abonnieren

Sie interessieren sich für weitere Details über die Alpha Star-Aktienstrategie, persölich erklärt vom Fondsmanager Felix Gode? Gerne bieten wir Ihnen aktuell monatliche Updates:

Jetzt exklusiv für Sie:
Unser Investoren-Magazin
und Videos des Fondsmanagements

  • Alpha Star-Magazin monatlich
  • Video-Berichte des Fondsmanagements
  • Wichtige Depot-Updates gelegentlich

Jetzt Updates abonnieren

« zum Börsen-Wissen « Finanz-Blog
Aktienfonds ExpertenInvestoren und Experten
Die Alpha Star-Fonds investieren für Unternehmer, Familien und viele Privatpersonen in den Deutschen Mittelstand, um langfristig und stabil Vermögen zu vermehren. Lesen Sie, was Investoren und Experten über die Alpha Star-Strategie denken.
Magazin 08 2020

Laden Sie das gesamte Magazin der Alpha Star-Fonds herunter:

Download | August 2020