← Secunet Security Networks AG

Digitaler Konflikt

21.07.2022 - Seit Februar dieses Jahres herrscht Krieg in Europa. Ein großer Teil des Konfliktes findet dabei auf digitaler Ebene statt.

Digitaler Konflikt

Wir investieren momentan 3,9 Mio. Euro in die Secunet Security Networks AG mit dem Alpha Star Aktien und Dividendenfonds. Sie können auch mit uns investieren.

In den frühen Morgenstunden des herbstlichen Montags fällt den Arbeitern in der Zentrale des Kernkraftwerkes Grevenbroich-Neurath eine seltsame Fehlermeldung auf. Die Leistung fährt sich konstant runter und die Arbeiter scheinen keinen Einfluss darauf zu haben. Nach ein paar angespannten Telefonaten entpuppt sich die Lage als ernster, als zuerst angenommen. Die Betreiber des Kraftwerkes wurden aus ihrem eigenen Steuerungssystem ausgeschlossen. Der einzige Ausweg bleibt die Notabschaltung. Das leistungsstärkste Kraftwerk Deutschlands steht still und mit ihm Tausende von Produktionsanlagen, Büros, Verkehrsmittel und Haushalte.

Integration ins System

Steigende Gefahr

Vor solchen Szenarien warnt momentan das Bundesamt für Verfassungsschutz. Durch den angespannten Konflikt, welcher nun schon seit über vier Monaten herrscht, ist auch die Zahl von Cyberangriffen erheblich gestiegen, wie Microsoft berichtet. Die Angriffe richteten sich vor allem gegen die USA, aber auch baltische Staaten sowie NATO-Mitgliedsstaaten.

In Zeiten der Digitali­sierung fungieren IT-Strukturen in bereits einer Vielzahl von Unter­nehmen als eine Art zentrales Nervensystem, mit dem sich sämtliche Prozesse und Vorgänge kontrollieren und steuern lassen. Diese Struktur bietet allerdings die ideale Angriffsfläche für Hacker. Besonders gefährlich sind diese, wenn die sich gegen sogenannte kritische Infrastruktur richten.

Phishing-Attacke

Wertvolle Informationen

Die Gefahr geht dabei allerdings nicht nur von disruptiven Angriffen aus, welche versuchen essenzielle Strukturen lahm zu legen. Durch die jüngst verhängten EU-Sanktionen stieg die Bedeutung von Wirtschaftsinformationen erheblich an. Ziel der Angriffe kann somit auch sein, wertvolle Informationen und Technologien zu stehlen.

Experten raten deshalb zu höherer Vorsicht im Umgang mit IT-Strukturen. Wichtigster Schritt sei die Absicherung von verwaltenden Systemen. Durch ein höheres Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter können zumindest Fehler vermieden werden. Aktiven Schutz vor Angriffen bieten spezielle Verschlüsselungstechnologien.

Einer der größten Anbieter solcher Technologien ist Deutschlands führendes Cybersecurity-Unter­nehmen, Secunet. Spezialisiert hat sich das Unter­nehmen auf den Schutz von Daten und Systemen mit speziellen Sicherheitsanforderungen. So gewährleisten ihre Konnektoren eine sichere Datenübertragung der sensiblen Informationen des Gesundheitssystems. Mit zunehmender Länge des Konfliktes steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Technologiediebstahl und Wirtschaftsspionage für die sanktionierten Parteien und somit auch die Bedeutung von Sicherheitslösungen.

Weitere Artikel
Beitrag teilen

Autor Alexander PischelAutor Alexander Pischel ist Innovations-Analyst bei den Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt mit seinen Aktienfonds das Ziel, in innovative Qualitätsunternehmen aus dem Mittelstand zu investieren. Folgen Sie uns auf Linkedin: Alpha Star / Alexander Pischel.

Alpha Star Inhaltsübersicht

​​