HINWEIS
Die Alpha Star Aktienfonds bieten Ihnen ausgewogene
Investments in Aktien aus dem Deutschen Mittelstand, aufgeteilt in zwei einzigartige Investmentfonds.
Dividendenfonds
WKN  HAFX8L
ISIN   LU1673114820
Aktienfonds
WKN  HAFX64
ISIN   LU1070113235
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr
Fondsnote Monringstar Link

Ranking Platz 1 DAS INVESTMENT
Platz 1 von 38
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 1 Citywire
Platz 1 von 16
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 2 ING Diba
Platz 2 von 31
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 1 Financial Times
Quartil 1 (160 Fonds)
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 3 fit4fonds
Platz 3 von 31
Rendite 3 Jahre

Stand 28.01.2019 Mehr anzeigen

NEU: Online Börsensabend

NEU: Online Börsensabend

Fonds für passives Einkommen:
Alpha Star Dividenden­fonds

Kategorie
Aktienfonds
Dividendenausschüttungen
ca. 1% pro Quartal
Währung
EUR
Anlegerprofil
Einkommensorientiert
WKN
HAFX8L
Dividendenfonds AnlagezielAnlageziel
Der Alpha Star Dividendenfonds investiert in die stabilsten Unternehmen des Deutschen Mittelstands, um ein
passives Einkommen für Investoren zu schaffen.

Verkaufsprospekt KIID Fondspräsentation

Dividendenfonds Übersicht

Aktienfonds Icon DeutschlandGleiche Aktienselektion wie beim Alpha Star Aktienfonds:
Aktien aus Deutschland, Österreich und Schweiz

Dividendenfonds Icon AusschüttungenQuartalsweise Ausschüttung in Höhe von ca. 1% des investierten Kapitals
(ca. 4% Ausschüttung pro Jahr)

Aktienfonds Icon langfristigDas Fondsmanagement setzt auf moderaten,
langfristigen Wertzuwachs stabiler Unternehmen.

Dividendenfonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen

So kaufen Sie den Alpha Star Dividendenfonds

  1. Nach WKN HAFX8L auf Fondsplattform suchen:
  2. Fonds kaufen
  3. Ihr Kaufauftrag wird innerhalb von 2 Werktagen zum dann aktuellen Kurs gebucht

Sie möchten den Fonds ohne Gebühren und mit 0% Ausgabeaufschlag kaufen? Eröffnen Sie hier ein Depot bei ebase.

Die 2 Besonderheiten des Alpha Star Dividenden­fonds

Im Folgenden beschreiben wir Ihnen den einmaligen Aufbau des Fonds und die Vorteile der Dividendenstrategie im deutschen Mittelstand:

einziger Dividendenfonds
Einziger Dividendenfonds
im deutschen Mittelstand

einziger Dividendenfonds
Quartalsweise Ausschüttungen
bis zu 4% pro Jahr

Besonderheit 1:
Einziger Dividendenfonds im deutschen Mittelstand

Wir haben 80 in Deutschland handelbare, ausschüttende Dividendenfonds verglichen:

Dividendenfonds Matrix

Der Alpha Star Dividendenfonds ist der einzige Fonds für den Deutschen Mittelstand mit quartalsweisen Ausschüttungen.

Da im Mittelstand keine Fonds mit Milliardenvolumen möglich sind, ist dieses Segment für Banken aus Gebührensicht uninteressant

Häufige Frage: Wieso gibt es keine Dividendenfonds im deutschen Mittelstand, wenn dieses Segment höhere Dividenden zahlt?
ANTWORT EXPANDIEREN

Typischerweise werden Fonds von Banken oder Vermögensverwaltern aufgelegt und auch an deren Kunden vertrieben. Diese Institutionen verwalten in der Regel mehrere Milliarden. Damit Banken und Vermögensverwalter die Verwaltung und den Vertrieb der Fonds an Kunden kostendeckend gestalten können, bedürfen diese meist großer Fondsvolumina. Daher betragen die Fondsvolumina meist deutlich mehr als 100 Mio. €.

Der deutsche Mittelstand ist ein kleines, aber sehr profitables Segment, mit teilweise auch hohen Dividendenausschüttungen. Dieses Segment kann jedoch aufgrund seiner Größe nicht in Fonds mit hohen Volumina abgebildet werden. Daher gibt es bislang keinen auf mittelständische Unternehmen ausgelegten Dividendenfonds in Deutschland.

Der geplante Alpha Star Dividendenfonds hat ein Zielvolumen von maximal 100 Mio. €. Ab dieser Marke werden keine neuen Gelder mehr aufgenommen. Hintergrund dessen ist, dass nachhaltig im attraktiven Bereich des deutschen Mittelstands investiert werden soll.

Besonderheit 2:
Quartalsweise Ausschüttungen

Regelmäßige Erträge auszuschütten ist einer der häufigsten Wünsche unserer bisherigen Anleger, um einen konstanten Zahlungsstrom (Passives Einkommen) aus ihrer Geldanlage zu generieren.

Die erwartete Dividenden der 50 Top-Dividenden-Unternehmen des deutschen Mittelstands i.H.v. 4% - 5% pro Jahr sollen gleichmäßig vier mal pro Jahr ausgeschüttet werden. Eventuelle, überschüssige Dividendenrenditen werden automatisch im Fonds reinvestiert.

Dividendenfonds Ausschüttungen

Regelmäßige, quartalsweise Ertragsausschüttungen für Anleger sichern konstanten Cashflow über das Jahr verteilt.

Häufige Frage: Wieso schüttet der geplante Dividendenfonds quartalsweise aus und viele andere Fonds nicht?
ANTWORT EXPANDIEREN

Deutsche Unternehmen schütten Dividenden einmal pro Jahr aus. Die meisten Fonds übernehmen diesen Ausschüttungsturnus und vollziehen die Ausschüttungen an die Fondsanleger ebenfalls im jährlichen Rhythmus.

Im geplanten Dividendenfonds möchten wir den Bedarf der Anleger nach einem regelmäßigen Cashflow nachkommen. Daher wird eine quartalsweise Ausschüttung eingerichtet, auch wenn diese intern etwas mehr Aufwand bedeutet.

Hinweis: Die Dividenden werden aus dem Fonds jedes Quartal in jeweils vier gleichen Teilen an die Anleger ausgeschüttet. Das Kapital, das im Fonds als Dividende zugeflossen, aber noch nicht an die Fondsanleger ausgeschüttet wurde, wird vom Fondsmanagement zur weiteren Optimierung der Dividendenerträge verwendet. Auch daher macht eine quartalsweise gegenüber einer jährlichen Ausschüttung Sinn, da die Dividenden bis zur Ausschüttung produktiv verwendet werden.

Dividendenfonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen

Warum Dividendenaktien des Deutschen Mittelstands?

Natürlich existieren hunderte unterschiedliche Anlagestrategien für Aktienfonds weltweit. Neben der jahrelangen Spezialisierung des Alpha Star-Team auf den Deutschen Mittelstand sprechen auch Zahlen und Fakten für die dargestellte Strategie:

Höhere Dividenden
Mittelstandsunternehmen
zahlen höhere Dividenden
als Konzerne

Wachstum der Dividenden
Durch höhere Wachstumsraten
im Mittelstand ist auch das
Dividendenwachstum höher
als bei Konzernen

Die wahren Dividenden-Stars sind nicht in den Indizes

Durchschnittliche Dividendenrenditen 2017 deutscher Aktien

Dividenden-Stars

Small Caps außerhalb der Indizes haben in vielen Fällen deutlich höhere Dividendenrenditen als die Konzerne der Indizes.

Das heißt: Bereits ein Segmentwechsel von Konzernen zu den TOP 50 Unternehmen des Deutschen Mittelstands führt zu einer Verdopplung der Dividendenrendite auf 4,8%.

Durch aktives Management kann das Resultat noch optimiert werden.

Top-Dividendenrenditen werden meist nicht in den Indizes erzielt, sondern im Bereich des Mittelstands (Small Caps)

Warum werden im Mittelstand höhere Dividenden bezahlt?

Dividenden: Höhere Dividenden

Dividenden wachsen im Mittelstand stärker

Dividenden Wachstum Tab

Unternehmen des deutschen Mittelstands erzielten eine deutlich höhere Wachstumsrate der Ausschüttungen mit 8,8% im Vergleich zum DAX (3,6%)

Unternehmenswachstum ist entscheidend für Dividendenwachstum. Da die Wachstumsraten bei Unternehmen im deutschen Mittelstand höher sind als bei großen Konzernen, wachsen auch die Dividenden stärker.

Dreifache Dividende im Mittelstand nach 10 Jahren

Vergleichsrechnung

Dividenden Vergleich

Jahr 1: Mit 4,8% ist die Dividendenrendite der Top 50 des deutschen Mittelstands bereits mehr als doppelt so hoch wie im DAX

Jahr 2-9: Die Wachstumsraten der Dividenden sind mit 8,8% deutlich höher als im DAX mit 3,6%

Jahr 10: Bereits nach 10 Jahren ist die jährliche Ausschüttung in der Top 50 des deutschen Mittelstands 3 mal höher als im DAX

Innerhalb von 10 Jahren erhöht sich die Dividendenrendite auf einen Anfangs-betrag von 1.000€ auf 10,3%, 3 Mal so hoch wie im DAX.

Strenge Anforderungen an Aktien des Dividendenfonds

Das Alpha Star-Team legt wie gewohnt hohe Ansprüche an die Depotunternehmen des Dividendenfonds. Die wichtigsten Elemente davon lassen sich in vier Aspekten darstellen:

Dividendenanforderung 1 Das Unternehmen muss profitabel arbeiten
und Gewinne erwirtschaften

Nur mit Gewinnen sind nachhaltige Dividendenausschüttungen möglich

Dividendenanforderung 2 Das Unternehmen muss
positive Cashflows erwirtschaften

Nur wenn das Cash für Ausschüttungen operativ erwirtschaftet wird, ist eine nachhaltige Dividendenpolitik möglich

Dividendenanforderung 3 Das Unternehmen muss
über eine gute Eigenkapitalausstattung verfügen

Viel Substanz ist die Grundvoraussetzung für nachhaltige Dividendenzahlungen

Dividendenanforderung 4 Das Unternehmen darf eine nur
geringe Verschuldung aufweisen

Nur Unternehmen mit wenig Verschuldung können hohe Dividenden an Aktionäre ausschütten und müssen nicht zuerst Kreditgeber bedienen

Nur mit guten Bilanzen und stabilen Geschäftsmodellen sind nachhaltig hohe Dividendenausschüttungen möglich

Das Alpha Star-Team investiert selbst

Eine der wichtigsten Kriterien für eine gute Geldanlage ist das gleichgerichtete Interesse des Fondsmanagements mit den Investoren.

Alle drei Alpha Star-Gesellschafter investieren zusammen einen großen Teil ihres Vermögens in die eigenen Fonds:

ALpha Star Team investment

Dividendenfonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen

Das Team hinter dem Alpha Star Aktienfonds

Die Brüder Felix und Gero Gode gründeten entwickeln bereits seit April 2006 die erfolgreiche Alpha Star-Strategie, die auch als Buch veröffentlicht wurde.

Gemeinsam mit dem erfahrenen Vermögensverwalter FIVV AG, wurde ein hamonierendes Team geschaffen, dass einen hohen Fokus auf eine ausgewogene Anlagestrategie mit nachhaltigem Wertzuwach legt.

Alpha Star Analysten

Alpha Star Vertrieb

Alpha Star Analageausschuss

ebase Info

Gebühren

Einmalige Gebühren
Regulärer Ausgabeaufschlag (beim Kauf)*
Ausgabeaufschlag im Alpha Star-Depot

5%
0%
Laufende Gebühren
Verwaltungsvergütung
ca. 2,3% p.a.
0,3% p.a.
Verwahrstellenvergütung 0,1% p.a.
Fondsmanagementvergütung 0,8% p.a.
Vertriebsstellenvergütung 0,9% p.a.
sonstige Kosten (z.B. Wirtschaftsprüfer) ca. 0,2% p.a.

Performance Fee (High-Watermark)

10%

*Beim Kauf des Fonds über die Alpha Star Management GmbH fällt kein Ausgabeaufschlag an. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Fonds kaufen

So kaufen Sie den Alpha Star Dividendenfonds

So kaufen Sie den Alpha Star Dividendenfonds

  1. Nach WKN HAFX8L auf Fondsplattform suchen:
  2. Fonds kaufen
  3. Ihr Kaufauftrag wird innerhalb von 2 Werktagen zum dann aktuellen Kurs gebucht

Sie möchten den Fonds ohne Gebühren und mit 0% Ausgabeaufschlag kaufen? Eröffnen Sie hier ein Depot bei ebase.

Aktieninvestments bergen natürlich auch Risiken. Bitte machen Sie sich auch mit den folgenden Risiken in Verbindung mit einer Aktienfondsanlage vertraut und beachten Sie die Risikohinweise im KIID und Verkaufsprospekt.

Generelle Risiken bei
Aktien und Investmentfonds

Prognoserisiko
Die Anlageentscheidungen basieren auf Markt- und Konjunkturerwartungen sowie auf Kursprognosen, deren Eintritt ungewiss ist.

Markt- und Kursrisiko
Die Kurs- oder Marktwertentwicklung von Finanzprodukten hängt insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern beeinflusst wird. Sind an den internationalen Börsen Kursrückgänge zu verzeichnen, wird sich dem kaum ein Fonds entziehen können. Das Marktrisiko kann umso größer werden, je spezieller der Anlageschwerpunkt des Fonds ist, da damit regelmäßig der Verzicht auf eine breite Streuung des Risikos verbunden ist. Auch ein Totalverlust ist bei Investitionen in Aktien nicht auszuschließen.

Konzentrationsrisiko
Risiken können dadurch entstehen, dass eine Konzentration der Anlage in bestimmte Vermögensgegenstände oder Märkte erfolgt.

Performance-Risiko
Eine positive Wertentwicklung kann mangels einer von einer dritten Partei ausgesprochenen Garantie nicht zugesagt werden.

Währungsrisiko
Der Fonds kann in Wertpapiere anlegen, die auf örtliche Währungen lauten, und er kann Barmittel in solchen Währungen halten. Demgemäß haben die Wertschwankungen solcher Währungen gegenüber dem Euro eine entsprechende Auswirkung auf den Wert des Fonds in Euro. Schließlich können bei Engagements in Währungen außerhalb des Euros auch Währungsverluste entstehen, darüber hinaus besteht bei diesen Anlagen ein sogenanntes Transferrisiko.

Steueränderungsrisiko
Die steuerlichen Rahmenbedingungen können sich durch Gesetzesänderungen/Änderungen in der Verwaltungspraxis künftig anders darstellen.

Liquiditätsrisiko
Die Anlage in Aktien mit niedriger Marktkapitalisierung birgt größere Liquiditätsrisiken als eine Anlage in Standardwerte

Weitere Informationen zu den mit dem Fonds in Verbindung stehenden Risiken finden Sie im Verkaufsprospekt.

Häufige Fragen zu Risiko

Wie lange sollte mein Anlagehorizont sein?

Bei Aktieninvestments sollten Sie grundsätzlich einen langfristigen Anlagehorizont verfolgen. Das heißt, Sie sollten mindestens über einen Zeithorizont von 5 Jahren, besser darüber hinaus, verfügen. Hintergrund dessen ist, dass Aktienkurse historisch gesehen kurzfristigen Schwankungen unterworfen sind, aber auf einen langen Zeitraum gesehen Zuwächse aufweisen. Siehe dazu auch Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts DAI: DAI Renditedreieck

Sind kleine Unternehmen nicht gefährlicher als große Unternehmen, z.B. aus dem DAX?

Bei der Auswahl von Unternehmen, ob groß oder klein, ist hinsichtlich der Sicherheit entscheidend, dass die finanzielle Stabilität gut ist. Das heißt, die Eigenkapitalausstattung sollte gut sein, bei einer überschaubaren Verschuldung und einer guten Liquiditätssituation. Große Unternehmen sind hier nicht zwangsläufig besser aufgestellt als kleine Unternehmen. In jedem Fall ist es also wichtig die bilanzielle Qualität eines Unternehmens zu beachten. Durch eine dahingehend orientierte Titelauswahl lässt sich das Risiko eingrenzen, dass das Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Im Alpha Star-Fonds wird auf dieses Kriterium sehr großer Wert gelegt.

Ein anderer Sicherheitsaspekt ist der Aktienkurs. Die Handelsvolumina (Aktienumsätze) sind bei kleinen Unternehmen naturgemäß niedriger als etwa bei DAX-Konzernen. Daher kann es vor allem in schwachen Marktphasen sein, dass die Kurse stärker unter Druck geraten als bei großen Unternehmen. Dies ist jedoch zum einen nicht zwangsläufig der Fall, da oft auch stabile Aktionärsstrukturen für stabilere Kurse sorgen und zum anderen zeigt die Historie auch, dass Kursentwicklungen von kleinen Unternehmen nach oben ebenfalls oft überproportional verlaufen. Insofern gleicht sich die Schwankung über einen mittleren und langen Zeitraum aus. Insgesamt ist ohnehin bei Aktieninvestments ein langfristiger Investitionshorizont zu empfehlen, so dass eventuelle Kursrückgänge ausgeglichen werden können.

Welche Risiken in der Anlagestrategie muss ich kennen?

Jedes Investment ist von verschiedenen Risiken betroffen. In der Regel kommen dabei etwa das allgemeine Marktrisiko, Kursrisiko, Liquiditätsrisiko, Insolvenzrisiko oder - wenn nicht ausschließlich in Euro-Anlagen investiert wird - ein Währungsrisiko in Frage. Die Risiken den Alpha Star-Fonds betreffend, können Sie aus dem Verkaufsprospekt entnehmen.

Den Alpha Star Aktienfonds betreffend ist zu erwähnen, dass die Liquidität der Titel im Depot im Vergleich geringer ist, weil in Small Caps (Unternehmen mit kleinen Börsenwerten) investiert wird. Jedoch betreibt der Alpha Star Aktienfonds kein kurzweiliges Trading, sondern investiert vor einem langfristigem Hintergrund. Die Notwendigkeit einer hohen Liquidität in den Aktien ist damit von untergeordneter Bedeutung.

Aktienfonds ExpertenInvestoren und Experten
Die Alpha Star-Fonds investieren für Unternehmer, Familien und viele Privatpersonen in den Deutschen Mittelstand, um langfristig und stabil Vermögen zu vermehren. Lesen Sie, was Investoren und Experten über die Alpha Star-Strategie denken.

Aktuelle Situation im Dividendenfonds erklärt von Fonds-Advisor Felix Gode

Intro-PDF

Fonds-Präsentation: Der Alpha Star Dividendenfonds im Detail. So arbeitet das Fondsmanagement.
Download Fonds-Präsentation (pdf) »

Ab jetzt direkt in Ihrem Posteingang:

  • Alpha Star-Magazin
  • Videos des Fondsmanagements
  • Wichtige Depot-Updates

Ihre E-Mail-Adresse:

Alpha Star Youtube Abo