HINWEIS
Lipper Rating Header Morningstar Rating Header Fondsnote 1	 Rating Header Fund Award 2021 Mini Deutscher Fondspreis 2020 Mini
Live Depot Icon
Live Depot Icon
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr
Magazin 15 Jahre Alpha Star
Wie alles begann
Zum Download
15 Jahre Alpha Star
Wie alles begann

3 Alpha Star-Aktien mit perfektem Jahresstart

Jahresstart 2017 mit bester Rendite seit Gründung des Alpha Star Aktienfonds. 3 Alpha Star-Aktien überzeugen. Lesen Sie hier welche.

3 Alpha Star-Aktien mit perfektem Jahresstart

Die Alpha Star-Fonds sind momentan nicht in investiert

In den ersten Wochen des neuen Jahres hat sich der Alpha Star Aktienfonds ausgesprochen gut entwickelt. So konnte der Fonds seit 01.01.2017 um +5,7% zulegen, gegenüber einer nur schwach positiven Renditeentwicklung des Gesamtmarktes. Auf 12-Monatssicht liegt die Rendite bei nunmehr +31,6%, was für das Fondsmanagement ein ausgesprochen zufriedenstellender Wert ist.

Ein wesentlicher Grund für diese starke Rendite sind die fundamentalen Entwicklungen der Depotwerte. Insbesondere in den vergangenen Tagen hat sich einmal mehr herauskristallisiert, welche Qualität in den einzelnen Titeln steckt und welche positiven Auswirkungen dies auf die Aktienkurse dieser Unter­nehmen haben kann.

So meldeten innerhalb der vergangenen Tage gleich drei Unter­nehmen aus dem Alpha Star-Depot sehr überzeugende Zahlen, in zwei Fällen verbunden mit einer Anhebung der Prognose.

Verbio hebt Ergebnisprognose um 60% an

Bereits Mitte Januar gab die Verbio AG bekannt, dass die bisherige Ergebnisprognose mit einem operativen Ergebnis (EBITDA) von 55 Mio. Euro angehoben wird. Auf Grund der absehbar guten Auslastung und des günstigen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus erwartet das Unter­nehmen nunmehr ein um über 60% höheres EBITDA von rund 90 Mio. Euro. Zudem soll der Cashbestand zum Ende des Jahres um über 30 Mio. Euro höher liegen als bisher geplant, nämlich bei 120 Mio. Euro.

Die Aktie des Biokraftstoffherstellers reagierte im Nachgang der Pro­gnose­anhebung extrem stark und leistete damit einen wesentlichen Beitrag zu guten Renditeentwicklung im Januar.

bet-at-home.com AG übertrifft Ziele

Ebenfalls besser als bislang erwartet, hat sich offenbar auch das Geschäft der bet-at-home.com AG entwickelt. Das Unter­nehmen geht nunmehr davon aus, dass ein EBITDA von 33 Mio. Euro erwirtschaftet wird, nach bislang 30 Mio. Euro. Das ist eine Erhöhung der Prognose um 10% und damit durchaus kräftig.

Hilfreich für die Ergebnisentwicklung dürften die intensivierten Werbemaßnahmen im ersten Halbjahr gewesen sein, vor und parallel zur Fußball-EM. Dies sollte neue Kunden generiert und bestehende Kunden aktiviert haben. Zudem dürfte der Werbeaufwand im vierten Quartal deutlich reduziert ausgefallen sein, was das Ergebnis ebenfalls begünstigt.

Polytec Group mit Rekordergebnis

Vorläufige Zahlen für das Jahr 2016 hat bereits die Polytec Holding AGvorgelegt. Mit einem gegenüber dem Vorjahr um 40% auf 52 Mio. Euro verbesserten EBIT wurde das beste Ergebnis in der 30-jährigen Unter­nehmensgeschichte erzielt. Der Automobilzulieferer profitiert insbesondere vom Nachfragedrang der Hersteller nach neuen Komponenten für Fahrzeuge, etwa im Leichtbaubereich, welche Polytec dank einer hohen Innovationskraft bedienen kann. Neben der starken Ergebnisentwicklung war offensichtlich auch die Cashflow-Entwicklung sehr zufriedenstellend. So wurden die Nettofinanzverbindlichkeiten gegenüber dem Vorjahr um fast 30 Mio. Euro auf 70 Mio. Euro reduziert.

Die Erwartungen des Kapitalmarktes wurden mit diesen Zahlen auf jeden Fall übertroffen, was die Reaktion des Aktienkurses auf die Zahlen heute eindrucksvoll zeigte.

Beitrag teilen

Autor Gero GodeAutor Gero Gode ist einer der Mitgründer der Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt das Ziel, in die besten Geschäftsmodelle der Zukunft zu investieren. Und das stets zu einem fairen Preis. Folgen Sie Gero Gode auf LinkedIn.

Alpha Star Inhaltsübersicht