HINWEIS
Lipper Rating Header Morningstar Rating Header Fondsnote 1	 Rating Header Fund Award 2021 Mini Deutscher Fondspreis 2020 Mini
Live Depot Icon
Live Depot Icon
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr
Magazin 15 Jahre Alpha Star
Wie alles begann
Zum Download
15 Jahre Alpha Star
Wie alles begann
Eckert & Ziegler AG

Neu im Depot: Eckert & Ziegler mit Produktzulassung in den USA

Produktzulassung im Segment Strahlentherapie könnte Eckert & Ziegler beflügeln

Neu im Depot: Eckert & Ziegler mit Produktzulassung in den USA

Wir investieren momentan 7,9 Mio. Euro in die Eckert & Ziegler AG mit dem Alpha Star Aktien- und Dividendenfonds. Sie können auch mit uns investieren.

Mit der Eckert & Ziegler AG haben hat der Alpha Star-Fonds eine weitere neue Position hinzubekommen. Das Unter­nehmen konnte nach einem ergebnisseitig schwächeren Jahr 2014 gut in das neue Jahr 2015 starten.

Rückenwind durch niedrigen Euro

So legten die Umsatzerlöse in den ersten drei Monaten des Jahres um 11 % auf 34,0 Mio. Euro. Das EBIT kletterte sogar deutlich überproportional um 59 % auf 4,8 Mio. Euro. Dabei ist zu berücksichtigen, dass das Unter­nehmen derzeit Rückenwind durch den niedrigen Eurokurs im Verhältnis zum US-Dollar verspürt. Bereinigt um die Währungseffekte wären Umsatz und Ergebnis vermutlich in etwa auf Vorjahresniveau gelegen. Der positive Währungsbeitrag auf das EBIT lag allein im ersten Quartal 2015 bei rund 1,8 Mio. Euro.

Auch auf Gesamtjahressicht sollte sich der niedrige Euro förderlich für die Eckert & Ziegler AG auswirken. Operativ ist vor allem das Segment Strahlentherapie der Hoffnungsträger. Hier war bereits im ersten Quartal auch ein organischer Zuwachs zu verzeichnen. Auf Grund der jüngst erfolgten Zulassung des neuen Tumorbestrahlungsgerätes SagiNova(R) in den USA, geht das Unter­nehmen in diesem Bereich in den kommenden Perioden von einer deutlichen Umsatzsteigerung aus. Angesichts der Tatsache, dass das Strahlentherapie-Segment zuletzt rote Zahlen schrieb, besteht auch ein gewisser Hebel für das Konzernergebnis, sollte das Segment wieder profitabel arbeiten.

Beteiligungsverkauf führt zu Sonderertrag

Kürzlich meldete das Unter­nehmen darüber hinaus, dass die Beteiligung an dem Medikamentenentwickler Octreopharm Sciences GmbH (OPS) verkauft werden soll. Der Kaufvertrag mit dem französischen Pharmaunternehmen IPSEN wurde bereits unterzeichnet. Das Gesamtvolumen der Transaktion beträgt dabei rund 50 Mio. Euro. Eckert & Ziegler hält dabei rund ein Drittel an OPS. Mit Inkrafttreten des Vertrages sollte Eckert & Ziegler damit einen entsprechenden Sonderertrag erzielen.

Beitrag teilen

Autor Gero GodeAutor Gero Gode ist einer der Mitgründer der Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt das Ziel, in die besten Geschäftsmodelle der Zukunft zu investieren. Und das stets zu einem fairen Preis. Folgen Sie Gero Gode auf LinkedIn.

Alpha Star Inhaltsübersicht