← LPKF Laser & Electronics AG

Bis zu einer Million Tests gleichzeitig

21.12.2021 - Bei der Entwicklung neuer Medikamente ist Zeit ein kritischer Faktor. Laser-Technologie liefert den Schlüssel zu deren Reduktion.

Bis zu einer Million Tests gleichzeitig

Wir investieren momentan 2,0 Mio. Euro in die LPKF Laser & Electronics AG mit dem Alpha Star Aktienfonds. Sie können auch mit uns investieren.

Immer mehr Patienten werden mit den gleichen Symptomen in eine Klinik eingeliefert. Das Muster der Beschwerden passt auf keine bekannte Erkrankung. Mit der Diagnose der neuartigen Krankheit beginnt auch ein Wettrennen gegen die Zeit. Die Entwicklung neuer Medikamente ist allerdings sehr aufwändig. Umfangreiches Testen und Analysieren ist essenziell, nimmt aber viel Zeit in Anspruch. Zeit, die für Patienten über Leben und Tod entscheidend ist.

herkömmliche Methode des Testings

Kleine Proben mit großer Bedeutung

Bei medizinischen Tests und Analysen wird häufig auf die Droplet-Technologie zurückgegriffen. Vertiefungen auf einem Glas-Plättchen, gefüllt mit Zellen oder Substraten, werden mit einer zu analysierenden Flüssigkeit befüllt. Wie bei einem Eierkarton enthalten die Plättchen, auch Arrays genannt, eine Vielzahl an Vertiefungen, um parallel mehrere der nötigen Tests durchführen zu können.

Maßgeblich für die Entwicklung von neuen Medikamenten oder Therapien ist die Geschwindigkeit, in der diese Tests durchgeführt werden. Selbstverständlich darf diese jedoch nicht auf Kosten von Präzision und Sicherheit geschehen. So ist herkömmliches Equipment auf diesem Gebiet noch sehr teuer und unzugänglich.

Anlage zum Testen in Labor

Qualität und Quantität

ARRALYZE schafft es, genau diese Hürde zu bewältigen. Als Tochtergesellschaft der LPKF AG können sie auf ein breites Spektrum an Fachwissen aus den Bereichen Mikroskopie und Laser-Technologie zurückgreifen. Das Ergebnis ihrer Forschung ist eine bislang unerreichte Symbiose von Hardware, Software und Biologie.

Dank der hohen Präzision ihrer Laser-Technologie ist es ARRALYZE möglich, die Vertiefungen auf den Oberflächen der Arrays auf ein Minimum zu reduzieren. So wird es möglich bis zu 1.000.000 Experimente auf demselben Array gleichzeitig und genauestens durchzuführen. Diese sind außerdem hoch individualisierbar und können für unter­schiedliche Gegebenheiten wie Zellgröße oder Oberflächenstruktur angepasst werden.

Nicht nur die Zahl der Versuche, die parallel durchgeführt werden können, verringert die Zeit in der Entwicklung neuer Medikamente maßgeblich. Durch die Senkung der Kosten durch Miniaturisierung und hoher Parallelisierung wird Forschung in diesem Gebiet für Start-ups und Hochschulen zugänglicher. Ein neu eröffnetes Forschungszentrum am Firmensitz des Mutterkonzerns LPKF in Niedersachsen soll dazu beitragen, das volle Potenzial des Verfahrens auszuschöpfen und die Marktführerschaft für dieses zu festigen.

Weitere Artikel
Beitrag teilen

Autor Alexander PischelAutor Alexander Pischel ist Innovations-Analyst bei den Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt mit seinen Aktienfonds das Ziel, in innovative Qualitätsunternehmen aus dem Mittelstand zu investieren. Folgen Sie uns auf Linkedin: Alpha Star / Alexander Pischel.

Alpha Star Inhaltsübersicht

​​