Lipper Rating Header Morningstar Rating Header Fondsnote 1	 Rating Header Fund Award 2021 Mini Deutscher Fondspreis 2020 Mini
Live Depot Icon
Live Depot Icon
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr
Börsen-Radio Mittelstand im Lockdown-Quartal 2021
Fonds-Advisor Felix Gode im Gespräch
Zum Radio-Beitrag
Mittelstand im Lockdown-Quartal 2021
Fonds-Advisor Felix Gode im Gespräch

Marktrückgang eröffnet Chancen für Alpha Star-Fonds

Marktrückgang zum Nachkauf nutzen

Marktrückgang eröffnet Chancen für Alpha Star-Fonds

Die Alpha Star-Fonds sind momentan nicht in investiert

Am Aktienmarkt werden zukünftige Gewinnaussichten von Unter­nehmen bewertet. Das bedeutet, dass gute Unter­nehmen, die stetige Verbesserungen bei ihrer Rentabilität erreichen, langfristig steigende Aktienkurse aufweisen werden. Allerdings ist der Aktienmarkt auch nicht immer rational und von emotionalen Ausbrüchen der Marktteilnehmer kurzfristig beeinflusst. Anders gesagt, heißt das, dass kurzfristige, heftige Schwankungen ein Resultat von Überreaktionen sind. Das gilt insbesondere für Aktien von Unter­nehmen, die günstig bewertet sind und bereits in der Vergangenheit gezeigt haben, welches Entwicklungspotenzial sie entfalten können. Wenn die Zahlen stimmen, sind vor allem heftige Einbrüche rational nicht gegeben.

Der Kursrutsch an den Börsen in der abgelaufenen Woche ist ein solches Phänomen. Hintergrund sind vor allem die Wachstumsängste um China. Nur, wenn die chinesische Wirtschaft in diesem und den kommenden Jahren um 5-6 % wächst, dann heißt dies ja nicht, dass die Nachfrage aus dem Land nach deut­schen Top-Produkten abgewürgt wird. Vielmehr ist es vollkommen normal, dass sich das Wachstumstempo eines reifer werdenden Landes verlangsamt. In Deutschland sind wir froh, wenn wir ein Wachstum jenseits der 1 %-Marke haben. Allerdings passiert das Wachstum in China auf einem viel höheren Niveau als noch vor einigen Jahren. Der absolute Zuwachs ist damit also sogar noch höher.

Wie dem auch sei, die Börsen neigen in solchen Phasen zu Übertreibungen. Dies bietet für Anleger jedoch Chancen. Nach den starken Kursanstiegen der vergangenen Monate und Jahre, ergeben sich damit viele neue Gelegenheiten, um gute Unter­nehmen zu einem günstigen Preis zu kaufen. Gute Unter­nehmen günstig gekauft, werden in einigen Monaten oder Jahren wiederum eine gute Entwicklung hinter sich gebracht haben.

Insofern lassen wir uns von solchen Marktphasen wie derzeit nicht beunruhigen. Vielmehr wird die Chance genutzt, um gute Aktien günstig aufzustocken und neue Positionen aufzubauen. Mit einer Cashquote von rund 10 % ist im DWB Alpha Star Aktie dafür auch ausreichend Schlagkraft vorhanden. Abgesehen davon, ist der Rückgang im DWB Alpha Star Aktien im Marktvergleich moderat und fiel bislang nur etwa halb so stark aus wie die des DAX. Das liegt an der guten Qualität der enthaltenen Werte, was die jüngst veröffentlichten, überzeugenden Halbjahreszahlen bestätigen. Gründe für Verkäufe gibt es daher nicht.

Das Management des DWB Alpha Star Aktien wird den qualitativen Ansatz mit einem mittel- und langfristigen Blick unbeirrt weiterverfolgen und die stattfindende Korrektur am Aktienmarkt nutzen, das Depot weiter zu optimieren und für die kommenden Perioden noch stärker aufzustellen.

Beitrag teilen

Autor Gero GodeAutor Gero Gode ist einer der Mitgründer der Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt das Ziel, in die besten Geschäftsmodelle der Zukunft zu investieren. Und das stets zu einem fairen Preis. Folgen Sie Gero Gode auf LinkedIn.

Alpha Star Inhaltsübersicht