HINWEIS
Lipper Rating Header Morningstar Rating Header Fondsnote 1	 Rating Header Fund Award 2021 Mini Deutscher Fondspreis 2020 Mini
Live Depot Icon
Live Depot Icon
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr
Magazin 15 Jahre Alpha Star
Wie alles begann
Zum Download
15 Jahre Alpha Star
Wie alles begann

Polytec Holding AG neu im Alpha Star-Fonds

Erstes Quartal 2015 zeigt steigenden Trend bereits auf

Polytec Holding AG neu im Alpha Star-Fonds

Die Alpha Star-Fonds sind momentan nicht in investiert

Jüngst wurde die Polytec Holding AG in den Alpha Star-Fonds aufgenommen. Das österreichische Unter­nehmen ist im Bereich der Automobilzulieferindustrie aktiv und spezialisiert auf Kunststoffteile. Dabei gehören die großen Automobilhersteller Europas zum Kundenkreis des Unter­nehmens und werden vor allem mit Teilen für den Motorraum und das Exterieur beliefert. Aber auch außerhalb der Automobilindustrie erwirtschaftet Polytec Umsatzerlöse.

Umsatzsprung durch Übernahme

Über die vergangenen vier Jahre hat sich auf der Umsatz- und Ergebnisseite bei der Polytec Holding AG wenig bewegt. Vielmehr waren beide Kenngrößen tendenziell rückläufig, wenngleich noch immer auf einem hohen Niveau.

Nun sollte in 2015 eine deutliche Belebung eintreten. Hintergrund dessen sind zwei Übernahmen, die Ende 2014 und Anfang 2015 getätigt wurden. Zum einen wurde von der voestalpine AG der Bereich Plastics Solutions übernommen. Die beiden zugehörigen Standorte erwirtschafteten im Jahr 2014 Umsatzerlöse in Höhe von 120 Mio. Euro und werden sich in 2015 nun positiv auf den Umsatz der Polytec auswirken.

Mietkosten sinken deutlich

Des Weiteren wurde die Polytec Immobilien Holding GmbH übernommen. Diese gehörte zuvor einer dem Vorstandsvorsitzenden Friedrich Huemer zuzurechnenden Gesellschaft und hält wesentliche Betriebsimmobilien der Polytec AG an 12 verschiedenen Standorten in ganz Europa. Als Folge der Transaktion sollten vor allem Mietaufwendungen entfallen. Die Ersparnis für die Polytec plant das Unter­nehmen pro Jahr in Höhe von 5 Mio. Euro nach Abschreibungen.

Umsatz- und Ergebnissprung zu erwarten

Als Folge der beiden Transaktionen, aber auch auf Grund von mehreren Serienstarts neuer Produkte, sollen die Umsatzerlöse in 2015 über die 600 Mio. Euro-Marke klettern, nach 491,3 Mio. Euro in 2014. Auch bei den Ergebnisses erwartet das Unter­nehmen eine ?spürbare? Verbesserung gegenüber 2014.

Einen ersten Eindruck hat das erste Quartal 2015 bereits vermittelt, mit einem Umsatzsprung um 32,1 % auf 155,8 Mio. Euro sowie einer Verbesserung des EBIT um 103,3 % auf 8,8 Mio. Euro.

Beitrag teilen

Autor Gero GodeAutor Gero Gode ist einer der Mitgründer der Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt das Ziel, in die besten Geschäftsmodelle der Zukunft zu investieren. Und das stets zu einem fairen Preis. Folgen Sie Gero Gode auf LinkedIn.

Alpha Star Inhaltsübersicht