← Mensch und Maschine Software SE

Schlüssel zu wirtschaft­licher Produktion

05.05.2022 - Enorme Leistungssteigerung durch ein Update? Was wie eine Betrugsmasche klingt, die auf dubiosen Websites zu finden ist, entfesselt das volle Potenzial von Produktionsanlagen.

Schlüssel zu wirtschaft­licher Produktion

Wir investieren momentan 2,8 Mio. Euro in die Mensch und Maschine Software SE mit dem Alpha Star Aktien und Dividendenfonds. Sie können auch mit uns investieren.

Das richtige Werkzeug ist essenziell, um in Verbindung mit einer bestimmten Technik ein gutes Ergebnis zu erzielen. Andersherum nützt auch das beste Werkzeug wenig, wenn mit der falschen oder einer ineffizienten Methode gearbeitet wird. Ein Handwerk zu lernen dauert oft Monate, es zu perfektionieren Jahre. Auch lassen sich bestimmte Fähigkeiten nur durch praktische Arbeit in einem kontinuierlichen Lernprozess erlangen. Eine perfekte Kombination aus Können und Arbeitsmaterial ist allerdings nötig, um die besten Resultate erzielen zu können. Menschen haben die Fähigkeit zu lernen perfektioniert, aber ist es auch Maschinen möglich, neue, bessere Verfahren zu lernen?

Veschiedene Arten von Fräsen

Präzise, aber kostspielig

Fräsen gehören zu den vielseitigsten Anlagen in der Fertigung. Dank ihrer Fähigkeit durch Zerspanung (systematischem Abtragen von überschüssigem Material) ein breites Spektrum an Werkstoffen bearbeiten und komplexe Teile in einem Stück produzieren zu können, sind sie in einer Vielzahl von Produktionen unersetzlich. Auch können so unkompliziert Prototypen von Teilen vor Ort gefertigt werden.

Diese Prototypen dienen in der Regel dem Zweck die Funktionalität von Bauteilen zu testen. Leicht lassen sich kleine Änderungen realisieren. Mit speziellen Modellen wird es sogar möglich, mittels eines Verfahrens ähnlich dem des 3D-Drucks, Material aufzutragen. Solche Maschinen erleichtern die Entwicklung und das Testen neuer Produkte extrem allerdings haben sie ein Problem: sie sind sehr kostspielig in Anschaffung und Betrieb.

Die Technik macht den Unterschied

Die hohen Betriebskosten führen zu hohen Stückkosten, was wiederum in einer Unwirtschaftlichkeit der Produktion resultiert. Auch haben die Fräsen eine vergleichs­weise hohe Durchlaufzeit, wodurch die Geräte einige Zeit mit der Bearbeitung eines Teils beschäftigt sind. Die vorher in vielen Schritten ausgereiften Produkte können nicht wirtschaftlich hergestellt werden.

Das nötige Upgrade liefert die Mensch und Maschine SE mit ihrer Software Hypermill. Mithilfe des Programms kann das volle Potenzial der Produktionsanlagen entfesselt werden. Kompatibel mit fast allen Arten von Fräsen und sogar adaptiver Fertigungsanlagen erweitert es die Werkseinstellungen um Verfahren des neusten technischen Know-hows. Beispielsweise lässt sich mit dem sogenannten helikalen Bohren bis zu 5 Mal schneller Material abtragen.

Eine Leistungssteigerung um bis zu 90% wird durch die Erweiterung ermöglicht. Die Mensch und Maschine SE spezialisiert sich bereits seit 1984 auf die Entwicklung von Computer Aided Design. Das aufgebaute Know-how, in Verbindung mit leistungsstarken Programmen und einer Datengrundlage, aufgebaut auf hunderten europaweiten Projekten, ist dabei Grundlage für Hypermill. Die daraus entstandene Software ist in der Lage, die Bearbeitung zu wählen, welche in kürzester Zeit zum besten Ergebnis führt. So ist dank des Systems auch möglich selbst Teile welche den höchsten Belastungen ausgesetzt sind, zu reparieren oder zu ergänzen. Dank der vermittelten Verfahren und Daten wird das volle Potenzial der Produktionsmaschinen ausgeschöpft.

Weitere Artikel
Beitrag teilen

Autor Alexander PischelAutor Alexander Pischel ist Innovations-Analyst bei den Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt mit seinen Aktienfonds das Ziel, in innovative Qualitätsunternehmen aus dem Mittelstand zu investieren. Folgen Sie uns auf Linkedin: Alpha Star / Alexander Pischel.

Alpha Star Inhaltsübersicht

​​