PVA Tepla AG

Halbleiter SiC beschleunigt Elektro­mobilität

Durch die Veredelung herkömmlicher Fertigungsstoffe lässt sich die Aufladegeschwindigkeit von Akkus erheblich steigern. Die Automobilbranche profitiert.

Halbleiter SiC beschleunigt Elektro­mobilität

Wir investieren momentan 7,3 Mio. Euro in die PVA Tepla AG mit dem Alpha Star Aktienfonds. Sie können auch mit uns investieren.

Schätzungen zufolge sollen im Jahr 2030 bereits zwischen 30% und 80% der Autos weltweit elektrisch betrieben werden. Doch sind wir auf technischer Ebene für einen solchen Wandel bereit? Lange Ladezeiten und kleine Reichweiten machten Elektro­mobilität bisher für viele Menschen unattraktiv.

Siliziumcarbid

Kleiner, leichter, effizienter

In modernen Elektroautos wird Silizium z.B. in Sensoren und der Batteriesteuerung verwendet. Durch ein aufwendiges Verfahren ist es möglich mit hohem Druck und Temperaturen das Silizium mit Kohlenstoff gasförmig zu verbinden und somit seine Eigenschaften zu verbessern.

Das daraus resultierenden Siliziumcarbid (SiC) besitzt dank schnellerer Energieweiterleitung und geringeren Energieverlustes die idealen Eigenschaften für moderne Elektro­mobilität. Die Änderung führt schließlich zu einem kürzeren Ladezyklus und einer höheren Reichweite.

Herstellung Siliziumcarbid

Komplexer Kristall mit komplexer Herstellung

PVA Crystal Growing Systems hat sich auf die Herstellung von Anlagen zur Zucht und Weiterverarbeitung von Silizium und anderen industriell genutzten Kristallen spezialisiert.

Als Tochterfirma der PVA TePla AG wuchs das Unter­nehmen zu einem der führenden Anbieter für Kristallzuchtanlagen. Um das Potenzial von SiC in der Zukunft voll ausschöpfen zu können, setzt PVA ihren Fokus auf die Weiterentwicklung und Optimierung der Siliziumherstellung und Siliziumveredelung. Unterstützt werden sie dabei von einem starken, globalen Partnernetzwerk.

Durch seine Eigenschaften bildet SiC die nächste Stufe auf dem Weg zu nachhaltiger, effizienter und benutzerfreundlicher E-Mobilität. Für die Nachfrage nach SiC, aber vor allem auch nach Anlagen zu dessen Produktion, lässt sich ein klarer Aufwärtstrend identifizieren. So könnten Schätzungen zufolge allein durch den Ausbau der Elektro­mobilität 6.000 Kristallzuchtanlagen nötig werden, um den konservativ geschätzten Bedarf an Siliziumcarbid zu decken.

Beitrag teilen

Autor Alexander PischelAutor Alexander Pischel ist Innovations-Analyst bei den Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt mit seinen Aktienfonds das Ziel, in innovative Qualitätsunternehmen aus dem Mittelstand zu investieren. Folgen Sie uns auf Linkedin: Alpha Star / Alexander Pischel.

Alpha Star Inhaltsübersicht

​​