Envitec Biogas AG

Verflüssigtes Gas als solide Alternative

Deutschland hat sich ambitionierte Klimaziele gesetzt: bis 2050 den CO₂-Ausstoß um 95 % reduzieren. In einigen Bereichen bedarf es hierfür allerdings noch großen Neuerungen.

Verflüssigtes Gas als solide Alternative

Wir investieren momentan 1,2 Mio. Euro in die Envitec Biogas AG mit dem Alpha Star Dividendenfonds. Sie können auch mit uns investieren.

Vor allem im Transportbereich hinken wir in Deutschland noch weit hinter den Richtwerten hinterher. So überschritten wir das Zwischenziel für das Jahr 2020 um ganze 100 %. Um den Kurs zu korrigieren, griff der Staat folglich zu drastischen Maßnahmen und verpflichtet mit den neuen Richtlinien zu erneuerbaren Energien „RED II“ Inverkehrbringer von Kraft­stoffen zu einer Reduktion der Treibhausgas-Emissionen bis zum Jahr 2030 um 25 %.

Mit Bio-Methan betriebene Generatoren

Nachwachsender Treibstoff

Grüner Kraft­stoff aus verflüssigtem Bio-Methan könnte zum wichtigsten Mittel zur Erreichung unserer Umwelt-Ziele werden. Neben einem viel geringeren Ausstoß von Treibhausgasen bietet dieser den Vorteil, dass er aufgrund seiner hohen Energiedichte (bis zu 1000-mal dichter als herkömmliches Biogas) als Kraft­stoff für LKWs und Schiffe verwendet werden kann.

Verflüssigtes Biogas oder auch Bio-LNG (liquefied natural gas) genannt, ist das Produkt, das durch die Weiterverarbeitung von Biogas entsteht. In dieser Form besitzt der Kraft­stoff eine deutlich höhere Energiedichte. Im Gegensatz zu Diesel stößt der Kraft­stoff nur 20 % der Emissionen aus und lässt sich vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen und sogar Abfällen produzieren.

Verflüssigung von Bio-Methan

Investition in die Zukunft

Mit dem Ankauf des über 30 Hektar großen BioEnergie Parks Güstrow investierte die EnviTec-Biogas AG in das Potenzial des klimaverträglichen Kraft­stoffes. Als einer der führenden Produzenten von Biogas, mit 75 eigenen Anlagen, deckt EnviTec die gesamte Wert­schöpfungs­kette von Bio-LNG ab.

Ab Herbst 2022 soll die dann größte Biogasanlage Deutschlands 9.000 Tonnen Bio-LNG pro Jahr liefern. Die ersten Kundenverträge wurden bereits geschlossen. Im Moment stehen ca. 1500 LKW, die mit dem neuen Kraft­stoff betrieben werden, 38 Tankstellen gegenüber, die diesen anbieten. Diese Zahl soll bis Ende 2025 auf 200 ausgebaut werden.

Mit der Übernahme und Aufrüstung des neuen Produktionsgeländes für den alternativen Kraft­stoff Bio-LNG positioniert sich die Envitec AG an der Spitze eines Marktes, für den sich ein steiles Wachstum prognostizieren lässt. Die Verwendung von verflüssigtem Biogas im Schwertransport stellt außerdem einen großen Schritt für die Erreichung unsere Klimaziele dar.

Beitrag teilen

Autor Alexander PischelAutor Alexander Pischel ist Innovations-Analyst bei den Alpha Star Fonds. Alpha Star verfolgt mit seinen Aktienfonds das Ziel, in innovative Qualitätsunternehmen aus dem Mittelstand zu investieren. Folgen Sie uns auf Linkedin: Alpha Star / Alexander Pischel.

Alpha Star Inhaltsübersicht

​​