HINWEIS
Die Alpha Star Aktienfonds bieten Ihnen ausgewogene
Investments in Aktien aus dem Deutschen Mittelstand, aufgeteilt in zwei einzigartige Investmentfonds.
Aktienfonds
WKN  HAFX64
ISIN   LU1070113235
Dividendenfonds
WKN  HAFX8L
ISIN   LU1673114820
0821-2070 954-0
     Mo-Fr  9-18 Uhr

Ranking Platz 1 DAS INVESTMENT
Platz 1 von 38
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 1 Citywire
Platz 1 von 15
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 1 ING Diba
Platz 1 von 30
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 1 Financial Times
Quartil 1 (155 Fonds)
Rendite 3 Jahre

Ranking Platz 1 fit4fonds
Platz 1 von 31
Rendite 3 Jahre

Stand 24.10.2018 Mehr anzeigen

NEU: Online Börsensabend

NEU: Online Börsensabend

« zum Börsen-Wissen « zum Erfolgs-Wissen

Wirtschaftsnachrichten richtig lesen, interpretieren und verstehen

Die vergangenen Wochen haben uns einmal mehr vor Augen geführt, wie wichtig es ist, in unruhigen Börsenphasen die Ruhe und einen kühlen Kopf zu bewahren. Wir leben in einer Zeit, in der es unheimlich wichtig ist zu filtern, welche Nachrichten tatsächlich von Bedeutung sind und welche nicht. Täglich prasseln tausende von Nachrichten über die verschiedensten Kanäle auf uns ein, sei es über Twitter, Facebook, Webseiten, Newsletter oder das Fernsehen. In Phasen der Unsicherheit multipliziert sich die Menge nochmals.

Vor allem aber die qualitative Einschätzung ist durch die ungefilterte Menge an News schwieriger geworden. In Zeiten von Klickraten als Messgröße anstatt inhaltlicher Qualität werden Überschriften dramatisiert und überspitzte Darstellungen gewählt, um Leser zu locken. Durch Blogs und Social Media-Kanäle avancieren Meinungsbildner, die oftmals schlecht recherchieren oder denen schlicht und einfach die Fachkenntnisse fehlen. Es werden Fakten verstärkt, wo es sachlich nicht angebracht ist und es werden Tatsachen verharmlost oder übersehen, die eigentlich einer höheren Aufmerksamkeit bedürften. Eine Einschätzung der Qualität von außen ist sehr schwierig und daher so gefährlich. Selbst Journalisten, die häufig unter Zeitdruck stehen und in der immer schnelleren Onlinewelt nach Themen suchen, fehlt häufig die qualitative Untermauerung oder schlichtweg die Zeit für saubere Recherchen. Das gilt vor allem in schwierigen Metiers wie der Finanzwelt.

Mehr Produktivität durch weniger Nachrichten

Als Aktieninvestor ist es natürlich wichtig News zu lesen und zu analysieren. Nur, wenn man alles liest was man auf den Tisch oder in das E-Mail-Postfach bekommt, wird es ein Ding der Unmöglichkeit sich auf die Kernaufgaben zu konzentrieren. Insofern ist es von hoher Bedeutung einen Filter anzusetzen, um dem Spam von den wirklich guten und aufschlussreichen Nachrichten zu unterscheiden. Wenn man es schafft, nur die Hälfte der Informationen verarbeiten zu müssen, verdoppelt man bereits seine Produktivität. Das kommt am Ende der Rendite zu Gute. Zuletzt waren die Medien sehr stark vom Crash in Februar und von Erklärungsversuchen dafür geprägt. Aber auch in der Berichterstattung zu Unternehmen wird vornehmlich über die Vergangenheit berichtet und analysiert was gut und was schlecht gelaufen ist. Das ist zwar einerseits nachvollziehbar, da es ja diese Informationen sind, welche die Unternehmen selbst veröffentlichen, jedoch bietet dies keinen Mehrwert über das hinaus, was nicht jeder auch selbst aus den Originalunterlagen herausziehen könnte. Das Problem bei diesen Inhalten ist, dass Sie rückwärtsgerichtet sind. Es wird versucht, die Entwicklung der Vergangenheit zu erklären. Das bietet wenig Mehrwert, denn, wenn die Informationen nicht verarbeitet sind, haben Sie für die zukünftige Aktienkursentwicklung wenig Wert.

Hinzu kommt, dass es bei Finanzberichten von Unternehmen in den vergangenen Jahren sehr üblich geworden ist, neben den Bilanzierungsvorschriften adjustierte und bereinigte Ergebniskennzahlen zu präsentieren, die keinen einheitlichen Standards unterliegen und zum Teil sehr willkürlichen Darstellungen folgen. Wer nicht aufmerksam liest, arbeitet mitunter mit vollkommen irrelevanten oder verfälschten Größenordnungen. Das Analysieren der Vergangenheit ist nur dann wertstiftend, wenn eine Verknüpfung mit anderen Informationen und Wahrscheinlichkeiten erfolgt. Das ist jedoch ein aufwendiges Unterfangen, wofür nur wenige die Geduld und Zeit aufbringen.

Aus diesem Füllhorn an medialer Information kommt es in der Konsequenz in Hülle und Fülle zu irrelevanten Informationen, die letztendlich nicht dazu geeignet sind, Ihre Rendite zu verbessern, sondern Ihre Produktivität und Klarheit untergraben. Um die richtigen und relevanten Informationen zu filtern, können Sie die folgenden drei Merkmale guter Nachrichten heranziehen. Alle anderen sind - direkt ausgedrückt - Zeitverschwendung.

Sind die Informationen deskriptiv die Vergangenheit betreffend oder zukunftsgerichtet?

Um mit Aktien erfolgreich zu sein, ist es eines der wichtigsten Elemente, die zukünftige Entwicklung eines Unternehmens richtig einzuschätzen und zu bewerten. Wenn Sie dabei in vielen wiederholten Fällen richtig liegen und das auch noch gegen den allgemeinen Trend, werden Sie am Aktienmarkt erfolgreich sein und in der Summe und über einen langen Zeitraum betrachtet, eine auskömmliche Überrendite erzielen. Grübeln Sie also nicht zu viel über Dinge, welche die Vergangenheit beschreiben, sondern suchen Sie nach den Antworten, welche möglicherweise zukunftsweisend sind. Gute Nachrichten und Analysen tun dies.

Hat der Artikel eine messbare Hypothese?

Wer über ein Thema gut Bescheid weiß, weil er langjähriger Experte ist oder sich intensiv mit einem Thema beschäftigt hat, hat eine eigene Meinung. Wer zudem von dem überzeugt ist, was er erarbeitet, recherchiert oder analysiert hat, hat auch plausible und nachvollziehbare Gründe dafür und kann diese vertreten. Zudem kann er diese Meinung mit Fakten untermauern und seine Gedankengänge offenlegen.

Kurz gesagt, wenn etwas fundiert ist, kann es in eine messbare Hypothese gegossen werden. Hypothesen können auf einer sachlichen Ebene überprüft und widerlegt oder bestätigt werden. Auch dafür ist wiederum eine inhaltliche Auseinandersetzung notwendig. Das sind Arbeiten und aufgewendete Gedankenkraft, die wirklich einen Mehrwert schaffen.

Besonders interessant kann es in diesem Zusammenhang auch sein, nach Informationen zu suchen, die konträr zur großen Masse sind. Gegenargumente zu suchen und sauber zu begründen ist viel schwieriger, als sich der Masse anzuschließen. Solche Informationen sind sehr wertvoll, da hier wirklich neue, bisher nicht berücksichtigte Erkenntnisse gewonnen werden können. Natürlich muss auch hier die Anforderung an eine messbare Hypothese gelten.

Basiert der Artikel auf Daten oder Meinungen?

Daten aus verlässlichen Primärquellen, etwa Unternehmenszahlen aus Geschäftsberichten, ökonomische Daten vom Statistischen Bundesamt, der Bundesbank etc. sind wertvoller als Aussagen und Meinungen von einzelnen Personen, die nicht auf harten Fakten beruhen. Datenbezogene Aussagen sind verlässlicher und vor allem überprüfbar. Das heißt, man kann die Quelle der Daten selbst überprüfen und die Argumente untermauern oder vielleicht sogar ergänzende oder gegenteilige Fakten sammeln.

Haben Sie Ihre eigene Meinung!

Der wichtigste Punkt ist jedoch, eine eigene Meinung zu haben. Wenn Sie sich zu einem Unternehmen oder zu einem Ereignis nicht selbst eine Meinung gebildet haben, lassen Sie sich deutlich einfacher von irrelevanten Informationen beeinflussen. Wenn Sie sich einen eigenen Eindruck verschafft haben, dann können nur konstruktive Argumente dafür sorgen, dass Sie Ihre Sichtweise ändern.

Das gilt auch bei Aktien. Bevor Sie eine Aktie kaufen, sollten Sie eine eigene Hypothese haben, die messbar ist und getestet werden kann. Nur so können Sie über die Zeit hinweg verfolgen, ob Sie mit Ihrer Einschätzung richtig liegen und das Unternehmen sich auf dem richtigen Weg befindet. Auch nur mit einer eigenen Anlagehypothese werden Sie sich nicht von schlechten Informationen beeinflussen lassen können, weil Sie besser informiert sind. Anders herum betrachtet, erkennen Sie nur dann gute Informationen, die Ihre Kenntnisse ausweiten und damit die Wahrscheinlichkeiten für eine richtige Einschätzung erhöhen.

Fazit

Wir leben heute in einer Welt, in der die Informationsdichte zunimmt, aber die inhaltliche Qualität immer mehr zu wünschen übrig lässt. Gerade in der Finanzindustrie und in Zeiten der Unruhe häuft sich diese Beobachtung um ein Vielfaches. Vermeintliche Experten sprechen von Crash-Szenarien oder großen Chancen und haben Antworten auf das Warum und Wieso. Bei einer Belastung der Informationen wird jedoch in vielen Fällen schnell deutlich, dass ein Großteil nicht mehr als eine Geräuschkulisse sind, die nicht dazu beitragen können, dass Ihre Investmentresultate besser werden. Das richtige Filtern von Nachrichten ist daher eine essentiell wichtige Aufgabe, um die Produktivität und schlussendlich auch die Rendite nachhaltig zu steigern.

Sie interessieren sich für weitere Details über die Alpha Star-Aktienstrategie, persölich erklärt vom Fondsmanager Felix Gode? Gerne bieten wir Ihnen aktuell monatliche Updates:

Jetzt exklusiv für Sie:
Unser Investoren-Magazin
und Videos des Fondsmanagements

  • Alpha Star-Magazin monatlich
  • Video-Bericht des Fondsmanagements monatlich
  • Wichtige Depot-Updates gelegentlich

Jetzt Updates abonnieren

Sie interessieren sich für weitere Details über die Alpha Star-Aktienstrategie, persölich erklärt vom Fondsmanager Felix Gode? Gerne bieten wir Ihnen aktuell monatliche Updates:

Jetzt exklusiv für Sie:
Unser Investoren-Magazin
und Videos des Fondsmanagements

  • Alpha Star-Magazin monatlich
  • Video-Berichte des Fondsmanagements
  • Wichtige Depot-Updates gelegentlich

Jetzt Updates abonnieren

« zum Börsen-Wissen « zum Erfolgs-Wissen

Alpha Star | Investoren & Experten

Daria Saharova investor Daria Saharova
Partnerin, Vito One
Boris Konrad Boris Konrad
Gedächtnis-Weltmeister
Sebastian Jagsch Sebastian Jagsch
CEO, eluminocity
Manuel Wesch Manuel Wesch
COO, JustRocket
Martin Plöckl Martin Plöckl
Startup-Ambassador
Pedram Zolgadri Innovator Pedram Zolgadri
CEO, leaf republic
Felix Gode Monatsbericht

NEU: Alpha Star Magazin
der Alpha Star-Fonds

Dezember 2018 | Jetzt ansehen

Ab jetzt direkt in Ihrem Posteingang:

  • Alpha Star-Magazin
  • Videos des Fondsmanagements
  • Wichtige Depot-Updates

Ihre E-Mail-Adresse:

Alpha Star Youtube Abo